Projektbeispiel Connectivity, Data Thinking, Internet of Things

Algorithmenbasiertes Verfahren zur Verbesserung der Raumluftqualität

Verbesserung der Raumluftqualität in Wohnungen durch ein Algorithmen-basiertes Verfahren (Mustererkennung), das dem Bewohner Lüftungsempfehlungen gibt

Ausgangssituation und Problemstellung

  • Überwachung und Verbesserung der Raumluftqualität wird zunehmend als Faktor für den Werterhalt von Wohn-gebäuden (Schimmelvermeidung) sowie für Energie-effizientes Bewohnerverhalten gesehen
  • Ein wissenschaftliches Forschungsprojekt soll bewerten, wie das Lüftungsverhalten durch sensorische Überwachung der Raumluftqualität und algorithmisch abgeleitete Lüftungsempfehlungen beeinflusst werden kann

mm1 Ansatz und Lösung

  • mm1 Technology konzipiert, entwickelt und liefert eine umfassende Pilot-Lösung aus Sensorik, Kommunikations-schnittstelle und Cloud-Backend zur Verarbeitung der Sensorik-Daten in Echtzeit
  • Kern der Lösung ist ein Algorithmus-basiertes Verfahren (Mustererkennung), das im Abgleich von Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerten zwischen innen und aussen Verhaltensempfehlungen („Lüften ja/nein“) ausspricht

Erfolge

  • Die mm1-Pilotlösung für Energie-effizientes Lüftungsverhalten wurde in mehreren Liegenschaften der Wohnungswirtschaft (ca 50 Wohneinheiten) installiert
  • Einfluss der Lüftungsempfehlungen auf das Lüftungsverhalten der Bewohner wurde über zwei Heizperioden gemessen
  • Wissenschaftliche Auswertung im Sommer 2018 noch im Gang