Projektbeispiel Data Thinking, Digital Offerings, Mobility

Besseres Internet und bessere Inhalte im öffentlichen Verkehr durch Data Thinking

Entwicklung eines datenbasierten Geschäftsmodells zur Verbesserung des Connectivity- und Content-Services entlang der Reisekette mit Hilfe von Data Thinking Methoden

Ausgangssituation und Problemstellung

  • Kunden eines Mobilitätsanbieters fordern verbesserte Connectivity- und Content-Services entlang ihrer Reisekette
  • Tochtergesellschaften operieren autark und setzen jeweils unabhängige Geschäftsmodelle um
  • Strategisch entwickeltes Vorgehen fehlt, um die einzelnen Ansätze zusammenzuführen

mm1 Ansatz und Lösung

  • Etablierung eines Vorgehensmodells, das Elemente aus Lean Startup und Data Thinking miteinander kombiniert
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von mehrtägigen Workshop als Serie mit Vermarktungsexperten aller relevanten Tochtergesellschaften
  • Strukturierung, Ausarbeitung und Priorisierung von Service-Geschäftsmodellen entlang der Reisekette

Erfolge

  • Service-Ansätze aus einer Longlist sind auf die vielversprechendsten Kandidaten priorisiert
  • Priorisierte Geschäftsmodelle sind strukturiert und inhaltlich beschreiben (u.a. Leistungsversprechen, kritische Hypothesen)

[Translate to Schweiz:]

  • Datenlandkarte gibt strukturierten Überblick über relevante interne & externe Datenquellen
  • Prototypisierung ist strukturiert/vorbereitet