Projektbeispiel Connectivity, Mobility, Telecommunications

Vernetzung von mobilen Endgeräten über Flotten hinweg

Konzeption, Entwicklung und Einführung einer ‚Automotive Grade‘ LTE Nachrüsthardware für in-Car WLAN

Ausgangssituation und Problemstellung

  • Der Klient benötigt eine LTE basierte Connectivity-Hardware, die flottenübergreifend eingesetzt werden kann und alle Automobilanforderungen erfüllt
  • Die Hardware soll stabile Verbindungen von End-geräten über mobile WLAN-Connectivity ermöglichen
  • Die Hardware soll als „over-the-air“ (OTA) gemanagter Access Point agieren

mm1 Ansatz und Lösung

  • High-Level Spezifikation der HW-/CAPWAP Imple-mentierung incl. OTA Management von Device & FW
  • Durchführung der internationalen Lieferantenauswahl

  • Steuerung der HW-Entwicklung inkl. Optimierung von Performance und Robustheit der MIMO Antennen für alle europäischen LTE Frequenzbänder
  • Entwicklung fahrzeugübergreifender Antenne- Guideline

Erfolge

  • Hersteller wurde befähigt, eine Automotive Hardware zu entwickeln inkl. KBA Zulassung
  • Launch der ersten 100 MBit Automotive WLAN Lösung weltweit
  • Hohe Stabilität der Sessions auch bei hohen Geschwindigkeiten und schnellen Zellwechseln über WLAN (und Anbindung über deutsches Mobilfunknetz)